Hiermit beende ich offiziell meine Suche nach dem Glück…
Lange Zeit habe ich das Glück gesucht und auf dieser Suche habe ich mich ziemlich verlaufen. Ich habe an verschiedenen Orten danach gesucht und bei verschiedenen Personen. Aber dort habe ich es nicht gefunden.
Die Antwort war viel einfacher.
Aber ich habe sie nicht gesehen.
Und ich wollte sie auch nicht sehen.
Wahrscheinlich wollte ich lieber unglücklich sein. Weil ich gedacht habe, das Glück nicht verdient zu haben. Warum weiß ich nicht. Doch, eigentlich weiß ich es schon. Ich habe mich nie so recht gemocht. Irgendwas war immer falsch an mir. Ich konnte dieses nicht, ich konnte jenes nicht. Ich bin nicht so hübsch wie andere, ich bin zu dumm, ich bin nichts wert. Und so weiter und so fort. Eine endlos lange Liste habe ich mir zusammen geschrieben. Und der größte Feind war ich mir selber.
Aber dabei habe ich völlig übersehen, was ich eigentlich wirklich habe. Und wer ich eigentlich wirklich bin.
Es ist so völlig egal, was man besitzt oder was man in seinem Leben schon erreicht hat oder wie man aussieht. Wichtig ist, was in einem steckt. Und daß man nicht verleugnet, wer man ist. Daß man Fehler macht und dazu steht. Und daß man sich seiner Stärken und Schwächen bewußt ist. Und noch so vieles mehr.
Ich weiß nun, wer ich bin. Und ich weiß, was in mir steckt.
Ich habe Frieden mit mir geschlossen. Es hat sehr lange gedauert und ich gebe zu, ich habe etwas Hilfe gebraucht. Und für diese Hilfe bin ich zutiefst dankbar. Und egal, was auch weiterhin in meinem Leben passiert, das kann mir keiner mehr nehmen.
Denn ich habe das Glück gefunden. Es ist in mir. Ich bin ich. Und ich bin gut so, wie ich bin. Mit all meinen Fehlern und Schwächen. Und mit all meinen Stärken.
Ab heute heißt mein Blog anders. Es heißt nicht mehr „Auf der Suche nach dem Glück“. Ab heute heißt es „Das Glück in mir – Die Flügel meiner Seele“. Und diese Flügel werde ich ausbreiten. Und ich werde damit fliegen.
Und wer will, der kann weiterhin mit mir auf die Suche gehen. Aber nicht nach dem Glück. Sondern nach all den kleinen und großen Dingen, die ihr in euch habt und die ihr versteckt oder die ihr nicht seht. Und die hervorgeholt werden müssen. Sucht in euch danach und ihr werdet sie finden!
„Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden…“ Nicolas Chamfort
[#3019]