Mein neuestes Vorhaben in Sachen „Projekt Schwarzer Honig“ heißt:
„Vorräte aufbrauchen und Ausmisten…“
Nun.
Auf Wunsch meiner Mitbewohnerin haben wir ja letztens unsere Wohnung kündigen müssen. Ob das nun ein Glücksfall oder ganz fürchterlich schlecht ist, wird sich dann erst demnächst rausstellen. Aber dazu in Kürze mehr in einem weiterem Beitrag…
Jetzt erstmal zu meinem gewagten Vorhaben…
Als ich 2008 in besagte Wohnung eingezogen bin, habe ich schon das Chaos mit hineingeschleppt. Ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt schon alle Umzugskartons von damals geöffnet habe… 🙂
Dadurch, daß ich im Prinzip nur noch ein WG-Zimmer plus ein bißchen Gemeinschaftswohnzimmerplatz zur Verfügung hatte, konnte ich ja auch nicht viel unterbringen.
Das wird ein Spaß werden. Vor allen Dingen bin ich ja auch jemand, der sich so überhaupt gar nicht von irgendwelchen Dingen trennen kann. Das ist zwar schon besser geworden, aber ich sammle doch noch ganz schön was an. Ist einfach auch ne psychologische Sache. Man denkt immer, das wäre Besitz, weil man sonst nix hat. Aber in Wahrheit ist das einfach nur Ballast, den man mit sich rumschleppt.
Dadurch, daß ich immer sehr wenig Geld hatte, -und jetzt eigentlich noch weniger- war ich immer froh um alles, was ich besaß. Aber wie gesagt, man belügt sich damit eigentlich nur selber.
Und damit will ich nun aufhören… 🙂 In kleinen Schritten habe ich das ja schon öfter versucht, aber dieses Mal muß es wirklich radikal sein.
Ich habe keine Ahnung, wo ich demnächst -wohnungsmäßig und überhaupt- landen werde. Deswegen werde ich einfach versuchen, mich auf alles vorzubereiten. Ich werde mich in der Hauptsache auf die nötigsten Dinge konzentrieren, die ich brauche.
Folgende Dinge zum Ausmisten stehen in der Hauptsache auf meinem Plan:
– Kleidung, die mir schon lange nicht mehr paßt –> Ab in die Kleidersammlung
– Ein paar Fifties- und Mittelalter-Klamotten, die mir nicht mehr gefallen –> Verkaufen auf diversen Plattformen
– Einige Schuhe – Fifties, „normal“ und Mittelalter –> Verkaufen auf diversen Plattformen
– Diverser Schriftverkehr und Papierkram –> In Ordner ablegen oder wegschmeißen
– Diverses Geschirr und Haushaltsgeräte –> Verkaufen, verschenken oder wegschmeißen
– Diverse elektronische Gerätschaften –> Verkaufen, verschenken oder wegschmeißen
– Diverse Deko-Artikel –> Verkaufen, verschenken oder wegschmeißen
– Diverse Bücher –> Verkaufen oder verschenken – wegschmeißen kann ich Bücher nicht !!!
– Küchen-Vorräte –> Aufbrauchen oder wegschmeißen, nur das Nötigste nachkaufen

Soweit mal der Plan. Dafür habe ich jetzt noch gute 12 Wochen Zeit, ich möchte es aber in jedem Fall schneller schaffen.
Außerdem möchte ich die verbliebenen Dinge schon so weit wie möglich in Umzugskartons einpacken. Denn wenn alle Stricke reißen, werde ich im ungünstigsten Fall wohl einige Sachen einlagern müssen.
Das hoffe ich natürlich nicht.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht…
Noch werde ich nicht von Panik erfaßt und hoffe auf einen wundervollen Ausgang…
[#3298]

Werbeanzeigen